Alles über libs

Unsere Vision

Dafür setzen wir uns ein.

Wir befähigen und entwickeln unsere Berufslernenden zu «Lebensunternehmern» und sichern damit unseren Mitgliedern den besten Nachwuchs an Fachkräften. Unsere Absolventinnen und Absolventen sind die besten und gefragtesten Berufsleute auf dem Schweizer Arbeitsmarkt. Als Lebensunternehmer haben sie die Fähigkeit, in der Auseinandersetzung mit einem dynamischen Umfeld ihre persönliche und berufliche Entwicklung aktiv, bewusst und eigenverantwortlich zu gestalten. Sie sind offen für Veränderungen, fühlen sich für ihr eigenes Leben sowie für ihr Unternehmen verantwortlich und sind den Anforderungen des zukünftigen Arbeitsmarktes in hohem Masse dauerhaft gewachsen.

Werte

So agieren wir.

Wir übernehmen die Verantwortung, mit einer hervorragenden Ausbildung den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft unserer Berufslernenden zu legen. Wir fördern und fordern die Führungs-Crew, die Mitarbeitenden und die Lernenden zu Höchstleistungen. Wir begegnen uns mit Achtung und Wertschätzung und gewinnen gegenseitiges Vertrauen. Wir kommunizieren klar, offen und respektvoll. Wir streben mit Neugier und Offenheit nach Wissen und teilen es. Wir leisten einen wertvollen Beitrag zur Gesellschaftsentwicklung und stehen für einen ökologischen Umgang mit unserer Umwelt ein.

Leitbild

Das bieten wir.

libs ist als Gesamt-Dienstleister in der beruflichen Grundbildung der führende Anbieter für die Schweizer Industrie. Unsere Dienstleistungen umfassen das Management der gesamten Prozesskette von der Rekrutierung bis zum Lehrabschluss und beinhalten:


  • Übernahme der Gesamtverantwortung für die berufliche Grundbildung als vertraglicher Lehrbetrieb
  • Eigene Ausbildungsleistungen an unseren Standorten im Rahmen der Grundausbildung
  • Koordination, Betreuung und Beratung bezüglich der Ausbildungsteile, die bei unseren Mitgliedsfirmen stattfinden (Schwerpunktausbildung)
  • Ausbildung von Betreuerinnen und Betreuern bei unseren Mitgliedsfirmen
  • Koordination der Ausbildung innerhalb der Lernorte (Berufsfachschule, Überbetriebliche Kurse und Lehrbetrieb), dem kantonalen Amt und den Berufslernenden
  • Produktionsleistungen für Mitgliedsfirmen und Drittkunden
  • Erwachsenenbildung (kundenspezifische Module, technische Fachkurse und Arbeitslosen-Weiterbildungsangebote)

Wir verantworten auf der «Sekundarstufe II»   mit unserem Know-how die Entwicklung zu arbeitsmarktfähigen Lebensunternehmern.
Um unsere Bildungsangebote praxis- und marktnah zu gestalten, bieten wir Produktionsleistungen an.

Mit unseren angebotenen Berufen bieten wir die gängigen Berufe der MEM-Branche an. Bei Bedarf sind wir bereit das Berufe-Portfolio zu ergänzen.
Wir bieten vor allem die anspruchsvollen EFZ-Berufslehren an.

Bei entsprechender Markt-Nachfrage können wir auch weniger anspruchsvolle und kürzere Berufslehren anbieten.

Neben unserem Kerngebiet der Lernenden-Ausbildung, bieten wir auf Anfrage zusätzlich Bildungsmöglichkeiten und Integrationswege für schwächere oder benachteiligte Jugendliche.

Struktur

So operieren wir.

Die Vereinsstruktur setzt sich aus den Kernmitgliedern ABB, Alstom Bombardier, General Electric, Hitachi ABB Power Grids und Leica Geosystems sowie über 130 KMU zusammen. Unter den KMU sind Unternehmen wie Zweifel Pomy-Chips AG, Givaudan, Electrolux und Honeywell International.

Geschichte

So haben wir uns entwickelt.

Die Gründung erfolgte 1996 durch den Elektrotechnik-Konzern ABB-Schweiz unter dem Namen «ABB Lernzentren». Im Jahr 2002 erfolgte ein Namenswechsel zu «Lernzentren LfW». 2005 wurde der Standort Rheintal in Heerbrugg eröffnet. Im selben Jahr wurde das Unternehmen mit dem ESPRIX Award 2005 ausgezeichnet. Im Jahr 2012 erfolgte der Namenswechsel von «Lernzentren LfW» zu «libs».